Brandgefahr wo zu melden

In sehr vielen Branchen besteht erhebliche Brandgefahr. Wir sprechen hier nicht über die Arbeit von Kraftstoff, Energie, Farbe, sondern auch über die Herstellung von Zucker oder Mehl. Substanzen, die beim Vermischen mit Luft oder auch mit neuen Substanzen auf äußerst logische Weise in die Haut von Dämpfen, Gasen, Flüssigkeiten, Fasern oder Aerosolen gelangen können, können zusammenwirken und explosive Substanzen darstellen.

Daher gibt es viele Rechtsakte, deren grundlegendes Projekt darin besteht, Brandausbrüche zu verhindern. Ich spreche in erster Linie von der Verordnung des Wirtschaftsministers vom 8. Juli 2010 über Mindestvorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in Bezug auf die Leichtigkeit des Auftretens einer explosionsfähigen Atmosphäre im Arbeitsraum. Dieses Gesetz zielt vor allem darauf ab, die Entstehung einer explosionsfähigen Atmosphäre zu verhindern. Auch leidet an dem Plan, eine Entzündung zu verhindern und die Auswirkung der Explosion zu verringern.Explosionssichere Systeme, d. H. Das gesamte explosionssichere System, enthält viele Elemente. Bei der Erwähnung der Versicherung im besprochenen System sind zunächst die Membranen für Explosionsentlastung, Explosionsunterdrückungssysteme und Explosionsisolationssysteme zu erwähnen.Membranen sind Geräte, die industrielle Geräte schützen. Ihre Priorität ist es, vor allem Filter, Mühlen, Tanks, Sortierer, Brecher oder Zyklone zu schützen.Explosionsunterdrückungssysteme bauen während der Explosion wieder hohen Druck ab. Das Dämpfungssystem umfasst in erster Linie einen optischen Sensor und einen Drucksensor, Kontrollzentren, HRD-Zylinder und rostfreie Düsen.Das Explosionsschutzsystem ist ein Stil, dessen wichtiges Ziel in erster Linie darin besteht, die Auswirkungen einer Explosion zu minimieren. Wir sprechen hier von Geräten wie Rückschlagventilen, Schnellverschlussventilen, explosionsgeschützten Kaminen und Schnellschlussventilen.Es ist zu beachten, dass explosionsgeschützte Systeme hinsichtlich der Zuverlässigkeit und der arbeitshygienischen Anforderungen identisch sind.